Ende einer Ausstellung in Lüdinghausen am 1. Februar

dscn6462.JPG

ISOR-Projektpartner Joan Hendrik Rüschkamp hatte eingeladen, um das Ende einer Ausstellung zur Elektromobilität zu feiern und den Beginn einer neuen Ära „einzuläuten“. Er tat dies allerdings mit seinem Jagdhorn und verkündete: 2012 haben wir 30 Elektroautos geliefert. Die Zeit des Philosophierens ist vorbei, die Elektromobilität gehört jetzt zum Alltagsgeschäft des Autohauses Rüschkamp.

Zeitungsartikel WN

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.