Kleinstwagen von Honda – der Trend ist okay

19.11.2013 15:58

Honda baut Elektro-Kleinstwagen

Meldung vorlesen und MP3-Download

Honda will auf der Motorshow in Tokio vom 22. November bis 1. Dezember einen elektrischen Kleinstwagen zeigen, der in den überfüllten Millionenstädten Japans noch gut voran kommen soll. Das Fahrzeug in der Größe eines Renault Twizy soll zunächst in Kleinserie produziert werden.

Der MC-β („MC“ steht für „Micro Commuter“, also so etwas wie „Kleinstpendler“) ist 2,50 Meter lang und 1,30 Meter breit, bietet wie der Twizy zwei hintereinander angeordnete Plätze und hat einen Wendekreis von weniger als sieben Metern.

 

Elektro-Kleinstwagen von Honda

  • Quelle: Honda
    Der Micro Commuter beherbergt zwei Personen.
  • Quelle: Honda
    Mit 2,50 Meter Länge und 1,30 Meter Breite unterbietet er locker einen smart.
  • Quelle: Honda
    Das Konzept von der anderen Seite gesehen

Angetrieben wird das Minimobil mit Steckdose laut Honda von einem Elektromotor mit 6 kW/10 PS, der eine Spitzengeschwindigkeit von mehr als 70 km/h ermöglicht. Die Reichweite geben die Japaner mit über 80 Kilometern an, danach muss die Lithium-Ionen-Batterie für drei Stunden an die Steckdose.

Im Gegensatz zu vielen anderen Kleinstwagen-Studien auf der Motorshow in Tokio wird der MC-β kein Einzelstück bleiben. Zwar ist ein Export nach Europa unwahrscheinlich. Doch zumindest in Japan geht der elektrische Zwerg noch in diesem Jahr in den Flottentest. (mit Material der dpa) / (anw)

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Kleinstwagen von Honda – der Trend ist okay

  1. admin sagt:

    Noch ein Kandidat für den Handycup 2014!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.