Erste Elektro-Fahrzeuge für Polizei Niedersachsen

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat am Montagvormittag sechs Elektro-Autos in den Dienst der Landespolizei gestellt. Die Wagen werden im Rahmen des Projektes „Schaufenster Elektromobilität“ für zwei Jahre auf ihre Alltagstauglichkeit im Polizeidienst getestet. Das Land Niedersachsen stellt insgesamt 640.000 Euro zur Verfügung, um die Landespolizei mit Elektrofahrzeugen auszustatten.

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte, neue Elektroautos veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Erste Elektro-Fahrzeuge für Polizei Niedersachsen

  1. Anwar sagt:

    Damit keine Mißverständnisse aufkommen. Ich finde den Beitrag definitiv witzig! Das muss sich die Polizei, und vor allem sind ja die Verantwortlichen für die Einsätze gemeint, gefallen lassen. Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin, fällt mir da ein. Die Polizei hätte mal lieber ihr ausreichend großes Aufgebot am 20.06 nutzen sollen und ihren Zivilkollegen rechtzeitig rausholen sollen. Jetzt, wo nix los ist, sind sie da. Wie sangen schon die PetShopBoys im Song Suburbia „where a policeman when you need one“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.