smartlab und Mitsubishi kooperieren im Bereich eMobilität

Ein Ladekarte fürmöglichst viele Säulen, dafür macht sich die ISOR stark.

Ein Ladekarte für möglichst viele Säulen, dafür macht sich die ISOR stark.

Mitgelesen im BEM-Newsletter:

Die smartlab Innovationsgesellschaft mbH und der Importeur von Mitsubishi Motors in Deutschland, die MMD Automobile GmbH, arbeiten künftig gemeinsam daran, eine Neue Mobilität nachhaltig voran zu bringen. Im Rahmen der Kooperation der beiden Unternehmen können Mitsubishi-Kunden mit dem ladeticket an allen Ladestationen von smartlab laden. „Wir wollen unseren Kunden umweltbewusstes Fahren auf höchstem Niveau ermöglichen – und das ganze so einfach wie möglich“, erklärt Dennis Lindroth, Leiter Fleet & Green Mobility der MMD Automobile GmbH. Mit ladenetz.de bietet die smartlab eine flächendeckende Ladeinfrastruktur mit einfachem und kundenfreundlichem Zugang. Bereits heute können Kunden mit einer Zugangskarte von ladenetz.de an rund 350 Ladepunkten in ganz Deutschland und durch Roaming-Abkommen an zusätzlichen 7.000 Ladepunkten europaweit laden. „Durch die Kooperationen können weitere elektromobilitätsbegeisterte Autofahrer an unseren Ladestationen ihr Elektrofahrzeug mit grünem Strom laden und grenzenlose Mobilität erfahren“, freut sich Dr. Mark Steffen Walcher, Geschäftsführer der smartlab.

Die ISOR hatte sich für die monatsbeitragsfreie Ladekarte von TheNewMotion stark gemacht, über Roaming sind damit die Ladestationen auch von ladenetz.de zugänglich. Der Forderung nach flächendeckenden Lademöglichkeiten mit nur einer Ladekarte sind wir wieder ein Stückchen näher gekommen. Unser Dachverband BSM und  der BEM sollten gemeinsam auf diesem Wege weitergehen!

Dieser Beitrag wurde unter Ladestationen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.