Was ist die ISOR?

Was ist die ISOR?

= Initiative Solarmobil Ruhrgebiet

Gründung Ende der 80er Jahre

Von Anfang an waren die Berufe der Mitglieder bunt gemischt: Frisör, Lehrer, Kraftfahrer, Kaufmann, Schriftsteller, Elektriker, Journalistin und andere. Diese Vielfalt an Kenntnissen und Sichtweisen ist für unsere Arbeit sehr wichtig. Im Laufe der Jahre unseres Bestehens ist die Mitgliederzahl auf etwa 40 gestiegen. Die meisten Neumitglieder sind aus Interesse zum Verein gestoßen, weil sie von uns gehört hatten und sich mit den Zielen der ISOR identifizieren konnten.

Die Tätigkeiten des Vereins

    • Ausstellungen, z.B. Messen oder Umweltmärkte, die z.T. von uns oder mit uns gestaltet wurden
    • Durchführung der Solarmobil-Tour de Ruhr, die ein besonders medienwirksames Aushängeschild und sehr wichtiges Instrument der Öffentlichkeitsarbeit für uns ist
    • Zusammenarbeit mit Universitäten, Regierungsstellen und der Öffentlichkeit

Der Vorstand

1. Vorsitzender: Kai Nehring

2. Vorsitzender: Henning Bettermann

3. Vorsitzender: Martin Behrs

Unser Konto

Empfänger: ISOR Gerd Petrusch
Konto Nr.: 380 4444 700
Bankleitzahl: 441 600 14
Bank: Dortmunder Volksbank
BIC GENODEM1DOR
IBAN DE72 4416 0014 3804 4447 00
USt.-Id-Nr. DE124652049

Netzwerke

Es ist uns gelungen, ein sehr weit gespanntes Netz von Interessen zu knüpfen, das uns einen ganzheitlichen Lösungsansatz ermöglichen soll.

Die Solarmobil-Tour de Ruhr ist nicht nur eine erfolgreiche Werbung für das Solarauto und für die Einführung regenerativer Energien, sondern auch für die Region Ruhrgebiet.
Die Solarmobil-Tour soll nicht als isolierte Werbung für ein solarelektrifiziertes Kraftfahrzeug stehen! Erst die Einbindung in ein neuartiges, umfassendes Verkehrskonzept und die langfristige Einflussnahme auf die neue, zukunftsträchtige Technik kann das Ziel unserer Arbeit sein. Dass mit der neuen Solartechnik auch Arbeitsplätze geschaffen werden, ist ebenfalls ein wichtiges Ziel.

Wir wollen als Pioniere Vorbehalte abbauen und Vorbild sein und hoffen, dass viele dieses Vorbild nachahmen!

Ihr ISOR Online-Team

ISOR bei Facebook

Hier gelangen Sie zu unserem Facebook-Auftritt.