Elektromobilität in China – ein Erfahrungsbericht

Als alter Elektrofahrer habe ich bei unserer Städtetour nach Shanghai und Peking besonders auf Elektrofahrzeuge geachtet.

IMG_0626

Erwartungsgemäß gab es große Mengen von Zweiradfahrzeugen, z.T. sehr alte Elektrofahrräder mit Radnabenmotoren, aber auch moderne Roller, wie man sie zuweilen auch bei uns sieht. Mit hoher Geschwindigkeit und großer Geschicklichkeit wuseln die Chinesen damit durch jede kleine Lücke. Dass man sie nicht hört, scheint die Einheimischen nicht zu stören, sie sind offenbar daran gewöhnt.

IMG_0961

In sehr großer Zahl sieht man auch Lastendreiräder mit teilweise unglaubliche Aufbauten, mit denen alles transportiert wird, was von A nach B muss, auch Personen auf der Ladefläche. Auch Rikschas sind teilweise motorisiert.

IMG_0871

Daneben sieht man kleine dreirädrige Last- und Personenwägelchen.

IMG_0619

An vierrädrigen Fahrzeugen sieht man Konstruktionen, die von Golfkarren abgeleitet zu sein scheinen. Sie werden als Touristenbusse, von der Polizei in Fußgängerzonen und als Geschäftsfahrzeuge fliegender Händler genutzt.

IMG_0874

Größere Elektroautos findet man im Verkehr noch überhaupt nicht. Wer über viel Geld verfügt, fährt schwarze amerikanische oder deutsche Luxuskarossen. Sie gelten als Statussymbol und genießen Sonderrechte. Umweltbewusstsein gibt es in dieser Klasse nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.