Ahaus: Noch gibt es den Strom fürs E-Mobil kostenlos

Georg Beckmann (r.) und Karl-Heinz Siekhaus an der E-Ladesäule am Kirmesplatz.

Wir haben zwei gesondert gekennzeichnete Parkplätze für E-Fahrzeuge freigehalten, die extra für den Ladevorgang reserviert sind,“ so Georg Beckmann, technischer Beigeordneter der Stadt Ahaus.

„Für alle die kurz mal Aufladen und danach Abfahren wollen. Wir haben die Ladesäule in der Innenstadt so positioniert, dass zwischen den kleinen Besorgungen in der Innenstadt, das E-Auto schnell mal betankt beziehungsweise aufgeladen werden kann. Sobald die Besorgung eine Zeit von etwa eine Stunde in Anspruch nehmen, sollte bequem nach Lust und Laune wieder gefahren werden können“, so Karl-Heinz Siekhaus, Geschäftsführer der Stadtwerke Ahaus.Elektro-Ladesäule: Noch gibt es den Strom fürs E-Mobil kostenlos – Münsterland Zeitung – Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterlandzeitung.de/staedte/ahaus/Elektro-Ladesaeule-Noch-gibt-es-den-Strom-fuers-E-Mobil-kostenlos;art977,2395930#plx806878789

„Für alle die kurz mal Aufladen und danach Abfahren wollen. Wir haben die Ladesäule in der Innenstadt so positioniert, dass zwischen den kleinen Besorgungen in der Innenstadt, das E-Auto schnell mal betankt beziehungsweise aufgeladen werden kann. Sobald die Besorgung eine Zeit von etwa eine Stunde in Anspruch nehmen, sollte bequem nach Lust und Laune wieder gefahren werden können“, so Karl-Heinz Siekhaus, Geschäftsführer der Stadtwerke Ahaus.Elektro-Ladesäule: Noch gibt es den Strom fürs E-Mobil kostenlos – Münsterland Zeitung – Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterlandzeitung.de/staedte/ahaus/Elektro-Ladesaeule-Noch-gibt-es-den-Strom-fuers-E-Mobil-kostenlos;art977,2395930#plx806878789

Weiter in der Münsterland-Zeitung

Ahaus Zeitung

„Für alle die kurz mal Aufladen und danach Abfahren wollen. Wir haben die Ladesäule in der Innenstadt so positioniert, dass zwischen den kleinen Besorgungen in der Innenstadt, das E-Auto schnell mal betankt beziehungsweise aufgeladen werden kann. Sobald die Besorgung eine Zeit von etwa eine Stunde in Anspruch nehmen, sollte bequem nach Lust und Laune wieder gefahren werden können“, so Karl-Heinz Siekhaus, Geschäftsführer der Stadtwerke Ahaus.Elektro-Ladesäule: Noch gibt es den Strom fürs E-Mobil kostenlos – Münsterland Zeitung – Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterlandzeitung.de/staedte/ahaus/Elektro-Ladesaeule-Noch-gibt-es-den-Strom-fuers-E-Mobil-kostenlos;art977,2395930#plx1123394697

werden. 
Artikel drucken 
 
 Georg Beckmann (r.) und Karl-Heinz Siekhaus an der E-Ladesäule am Kirmesplatz. 
 
 Georg Beckmann (r.) und Karl-Heinz Siekhaus an der E-Ladesäule am Kirmesplatz. Foto: Janny Heisterborg 
 
„Wir haben zwei gesondert gekennzeichnete Parkplätze für E-Fahrzeuge freigehalten, die extra für den Ladevorgang reserviert sind,“ so Georg Beckmann, technischer Beigeordneter der Stadt Ahaus. 
 
„Für alle die kurz mal Aufladen und danach Abfahren wollen. Wir haben die Ladesäule in der Innenstadt so positioniert, dass zwischen den kleinen Besorgungen in der Innenstadt, das E-Auto schnell mal betankt beziehungsweise aufgeladen werden kann. Sobald die Besorgung eine Zeit von etwa eine Stunde in Anspruch nehmen, sollte bequem nach Lust und Laune wieder gefahren werden können“, so Karl-Heinz Siekhaus, Geschäftsführer der Stadtwerke Ahaus.

Elektro-Ladesäule: Noch gibt es den Strom fürs E-Mobil kostenlos - Münsterland Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterlandzeitung.de/staedte/ahaus/Elektro-Ladesaeule-Noch-gibt-es-den-Strom-fuers-E-Mobil-kostenlos;art977,2395930#plx37453351

AHAUS Die Stadt Ahaus hat ihre erste Ladesäule für Elektrofahrzeuge. Die können jetzt am Kirmesplatz „betankt“ werden.
Artikel drucken

Georg Beckmann (r.) und Karl-Heinz Siekhaus an der E-Ladesäule am Kirmesplatz.

Georg Beckmann (r.) und Karl-Heinz Siekhaus an der E-Ladesäule am Kirmesplatz. Foto: Janny Heisterborg

„Wir haben zwei gesondert gekennzeichnete Parkplätze für E-Fahrzeuge freigehalten, die extra für den Ladevorgang reserviert sind,“ so Georg Beckmann, technischer Beigeordneter der Stadt Ahaus.

„Für alle die kurz mal Aufladen und danach Abfahren wollen. Wir haben die Ladesäule in der Innenstadt so positioniert, dass zwischen den kleinen Besorgungen in der Innenstadt, das E-Auto schnell mal betankt beziehungsweise aufgeladen werden kann. Sobald die Besorgung eine Zeit von etwa eine Stunde in Anspruch nehmen, sollte bequem nach Lust und Laune wieder gefahren werden können“, so Karl-Heinz Siekhaus, Geschäftsführer der Stadtwerke Ahaus.

Elektro-Ladesäule: Noch gibt es den Strom fürs E-Mobil kostenlos – Münsterland Zeitung – Lesen Sie mehr auf:
http://www.muensterlandzeitung.de/staedte/ahaus/Elektro-Ladesaeule-Noch-gibt-es-den-Strom-fuers-E-Mobil-kostenlos;art977,2395930#plx33105097

Dieser Beitrag wurde unter Ladestationen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.