Solarchallenge Münsterland unter Vorbehalt Anfang Juni

Große Freiheit kommt nicht so schnell
Die Kontaktbeschränkungen sollen zwar grundsätzlich bis zum 5. Juni bestehen bleiben, doch künftig dürfen sich Angehörige von zwei Haushalten treffen – also etwa zwei Familien oder zwei WGs. Bislang waren es außer in Sachsen-Anhalt nur zwei Personen aus unterschiedlichen Haushalten. Das haben Bund und Länder am Mittwoch festgelegt. Kanzlerin Angela Merkel hatte sich dem Vernehmen nach für diese Regelung ausgesprochen. Einheitlichkeit bedeutet sie aber nicht. „Bereits getroffene Entscheidungen von anderen Bundesländern bleiben davon unberührt“, liest Merkel auf der Pressekonferenz etwas leiser als gewohnt vom Zettel ab. In Sachsen-Anhalt bleibt es also bei fünf Personen.
Wenn es bis dahin keine Probleme gibt, könnte jeder die Anreise selbst organisieren, für den 6. Juni haben wir eine gemeinsame Ausfahrt durch die Baumberge nach Billerbeck geplant. Das Übernachten im Auto auf einem Parkplatz eines Cafés, das Frühstück anbietet, sollte kein Problem sein. Jeder kann das individuell entscheiden, muss es aber eine Woche vorher fest ankündigen.
Bitte nehmt dazu Stellung.

Vor dem Observatorium in Altenberge parken Elektroautos, hier gibt es auch ein bisschen Drehstrom.
Außerdem gibt es eine offizielle Ladestation.

Aktuelle Mitteilung: Wir haben wegen der Beschränkungen auf 2 Haushalte bis zum 5. Juni den zunächst angedachten Termin noch einmal verschoben. Mit dem Auto könnt Ihr gerne schon am 5. Juni kommen und in Altenberge laden (Drehstromkiste und Lolo von Dietrich Koch). Dort am Gartencafé ist das tolle Observatorium von Witold. Gegen eine kleine Spende macht er dort gerne eine Nacht der Sterne oder des Mondes. Wahrscheinlich könnt Ihr auch Strom am Sandsteinmuseum bekommen. An der Ladestation in Havixbeck am Rathaus steht man aber auch sehr schön. Oder bei uns vor der Garage (Drehstromkiste). Ladestellen gibt es hier im Kreis reichlich. Wir gehen das alles ganz locker und unbestimmt an. Bei der Tour am 6. Juni sind auf jeden Fall Karina und Sven mit dem Ampera dabei. Ich habe vor, nach Billerbeck zu fahren, dort ist es recht hübsch. Auf dem Gut Holtmann bekommen wir im Bistro etwas zu essen. Wir können auch Bioenergie Beerlage anfahren, das ist ein hübscher Hof bei Billerbeck. In den Baumbergen gibt es viele hübsche Ziele. In Havixbeck gibt es immer noch das Radiomuseum, der alte, skurrile Besitzer ist allerdings tot, ein Student macht dort jetzt Führungen nach Anmeldung. Kaffeetrinken und Abendessen sollten wir bei Witold im Café arte des Sandsteinmuseums. In der Remise dort ist eine Sonderausstellung zum Kriegsende im Münsterland. Von dort kann man sehr nett zu Fuß ins Örtchen Havixbeck gelangen, da gibt es eine brauchbare Eisdiele. Das große Windrad mit der vertikalen Achse steht auch noch, arbeitet aber schon lange nicht mehr. Das Windrad am Longinusturm soll repowert werden. Den alten Fernsehturm dort kann man besteigen und die Aussicht genießen.

Wenn Ihr etwas zum Frühstück oder Abendessen haben möchtet, müsste ich das fest eine Woche vorher wissen. Nett wäre es, wenn Ihr Euch einfach mal melden würdet.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.